Ausgehbefehl: „Zusammen“ mit Hans Nieswandt

  • 0
  • September 7, 2011

Der Mann läuft mir mittlerweile seit 25 Jahren immer wieder über den Weg.
Zum ersten Mal stolperte ich in den 80ern in meiner Lieblingszeitschrift über ihn, für die er schrieb und eine Weile gar als Chefredakteur fungierte, etwas später dann im Club. Ich hatte im (ein bisschen) wegweisenden Kölner Club „Rave“ die DJs und Spexschreiber Lothar Gorris und Dirk Scheuring kennengelernt, mit denen ich dort Hiphop mit Acid House mixte. Das wollte ich auch nach Bochum bringen und fuhr zur Spexredaktion, um die beiden dazu zu überreden, einen regelmäßigen Abend auf dem Soul- und Hiphop-Floor des Logo zu machen. Statt Gorris, der heute den lngweiligen Posten des Spiegel-Kulturchefs sein Eigen nennt, bekam ich Nieswandt, der dann einige Monate gemeinsam mit Dirk Scheuring Hiphop, Soul To Soul, Massive Attack umd frühe Housetracks auf dem zweiten Floor in Bochum auflegte, später dann abgelöst von den jungen Ingo Sänger und Oliver von Velbert – aber das sind zwei andere Geschichten.
Dann erinnere ich mich an eine der ersten wirklich euphorischen Houseparties in unserer Stadt, anlässlich eines Geburtstages meines Clubs Planet in den frühen 90ern. Hans und Tobias Thomas an den Controls eines improvisierten Floors im Café des Planet – ein legendärer Abend.
Als wir versuchten, damit wöchentlich zu gehen – ich glaube sonntags – scheiterten wir allerdings kläglich.
So war das im letzten Jahrhundert, und für Hans führte der Weg seit damals eigentlich immer bergauf, wenn auch in Schlangenlinien: als Mitglied der ziemlich tollen Whirlpool Productions, als DJ, Schreiber, Weltreisender und Buchautor mit bisher 3 veröffentlichten Werken, die sich immer in größeren oder kleineren Kreisen um’s Plattenauflegen drehen. Und  nicht zu vergessen, als Remixer, dessen erste Werkschau eigener Bearbeitungen meist deutschsprachiger Songs häufig befreundeter Künstler  soeben erschienen ist. „Hans Is Playing House“ ist im Übrigen viel, viel besser, als die meisten Heads da draussen es wahr haben wollen.
Freitag, den 9.9. holt ihn unser Mann Guy Dermosessian mal wieder in unsere Stadt, zum zweiten mal nach der unglaublich tollen Party beim ersten Bochumer „Rundlauf“, als Hans und Steffen Baldo das mit 300 Leuten völlig überfüllte „Rottstrasse 5“-Theater in Grund und Boden rockten.

Freitag 9.9. 22 Uhr
ZUSAMMEN
Mit Hans Nieswandt und Guy Dermosessian
Bochum, Rohbau (der linke Flügel des alten Katholikentagsbahnhofs)

  Hans (Nieswandt) Is Playing House / Snippets by Bureau B 

About ralf

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Current ye@r *