Einfach gut, der Gote!

  • 0
  • März 21, 2012
Nee, im Ernst, der Typ ist meiner Aufmerksamkeit ziemlich lange durch die Lappen gegangen.

Der spackelt nicht gross rum, demütigt niemanden und taugt auch nicht für die Endquali von „Switch reloaded“.
Der Gote kommt so unaufgeregt und bodenständig daher, dass sein inzwischen berühmtes
„schwupps, ab in die Sosse“ bei mir zumindest ca.15 Anläufe brauchte, bis ich mal richtig zughehört hab.
Aber die Zeiten sind ja nun vorbei, deshalb hier und heute:
Orangensalat nach Helmut Gote
Zutaten (ich schätz mal so für 2 Personen, mit der Menge der Orangen bin ich immer etwas grosszügiger):
2 grosse Bio-Orangen
300g Thunfisch aus der Dose in Olivenöl (bitte jetzt! nicht über den bösen Dosenthunfisch schimpfen, o.k.? Jetzt einfach mal nicht…)
8 Frühlingszwiebeln
100g grüne Oliven, entsteint (gestern hab ich die Riesendinger vom Türken genommen, die, die mit Paprika gefüllt sind, ich mein ja nur…)
2 Knoblauchzehen
3 hart gekochte Eier
5 Esslöffel Olivenöl
Zitronensaft, scharfes Paprikapulver, Salz, Pfeffer
Zubereitung
Die Orangen schälen, aussen von allem weissen Gedöns befreien, die einzelnen Stücke auslösen und klein schneiden. Oliven und Eier grob zerschneiden, Knoblauch fein hacken, Frühlingszwiebeln in feine Röllchen schneiden (auch das Grüne), Thunfisch abtropfen lassen und mit der Gabel zerrupfen.
Schwupps, alles in die Schüssel, salzen, pfeffern und mit dem Olivenöl vermischen. Nach ein paar Minuten nochmal abschmecken und Zitronensaft sowie Paprikapulver nach Geschmack dazugeben.
Mit Baguette servieren.

About ralf

6 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Current ye@r *