John Spring – Benzo Remixes (Airdrop)

  • 0
  • April 15, 2012

Ich find’s ja immer extrem lustig, wenn deutsche Produzenten sich einen englischen Künstlernamen zulegen, bei dem man dann raten darf, was sie wohl auf der Geburtsurkunde stehen haben. Bestes Beispiel: Markus Löffel, hoffentlich geht’s ihm gut auf seiner Wolke. Wer bei John Spring auf Johannes Frühling tippt, liegt allerdings falsch, wenn auch nur um Haaresbreite. Johannes Mai aus Rostock wäre die Lösung gewesen.
Seine „Benzo E.P.“ muss jedenfalls im letzten jahr so gut gelaufen sein, dass man sich bei Airdrop entschied, ein paar Remixe in Auftrag zu geben.
Franco Ciullis „No More Games“-Remix hat in all seiner Bigroom-Techno-Overthetopness ein paar schöne Momente, wenn die Stimmung dunkler wird, die Melodien sich mal wegducken und die Drummachines ganz im Vordergrund klappern dürfen.
Warum klingen die Tracks von Mike Huckaby immer so viel wärmer? Sein „Drummachines“-Mix ist hier der klare Gewinner, ein schöner laid-back Housetrack, leicht angedubbt, bei dem mich eigentlich nur das fusionjazzmässige Flötensample ein bisschen nervt.
Auch klasse der schön verschachtelte „benzo-Mix“ von Felix Dickinson and Jamie Read aka LHAS Inc aka the Larry Heard appreciation society. Da kann sich jeder vorstellen, wie der so klingt.

About ralf

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Current ye@r *