The Moussaka Massacre

  • 0
  • August 19, 2010

Ich habe bis vorgestern noch nie ever since i was born Moussaka zubereitet, wieso denn auch? Griechische Küche ist für mich sowas von mit Hilfeichlebevonbafögundwilltrotzdemnichtverhungern, Ichnehmdenzyklopenteller und Denouzoaufhaus oder Bommesmitsasiki in den Achtzigern belegt, dass statt mediterraner Lebensart (Hellas!) bestenfalls das Freitagabendeinkaufsgefühl bei real (Hossa!) aufkommen würde. Ich weiss, am Ende tu ich der griechischen Küche bitter unrecht, aber was soll ich machen, wenn hier, abgesehen von wenigen Ausnahmen hellenische Kulinarik mit viel Fleisch mit Kraut für wenig Geld gepunktet wird? Das gleiche gilt für mich im Übrigen auch für chinesische Küche, aber das führt jetzt alles viel zu weit.
Fakt ist, dass Titli Nihaan mit dem Akzent, der Queen Mom zur Ehre gereichen würde, mich an einem regnerischen Augustabend zu dieser Enterprise inspiriert hat (mein Mannmitdemgoldhelmgobelin war bereits fertig, also hatte ich Zeit…). Wie schon hier zu lesen, die Briten können vieles nicht, aber was viele nicht können, können die Briten, oder so…
Ich habe die Geschichte eins zu eins nachgekocht, bis auf die Eiernummer, die hab ich komplett weggelassen, ist ja so schon alles schlimm genug, oder?
Meine persönliche Käselösung waren ein Stück Feta und die Pecorinoreste aus dem Kühlschrank, statt Honig gab’s fairgetraideten Zuckerrohrsirup und weil ich keine Gefangenen mache, wenn ich schon mal dabei bin, gab’s noch eine Schicht Nüdelchen dazwischen. Weisse Bescheid, Schätzeken?

About ralf

5 Comments

  • Wayne Rooney sagt:

    Ich habbet geahnt! Sie hattet tatsächlich nachgemacht!
    Die Nummer ist sowas von durchgeknallt, ich hab mich beim gucken weggeschrien…

  • Also auch Ihr legt hier mittlerweile ein stakkatoartiges Bloggen an den Tag, dass dieser – in FAST jeder Hinsicht – köstiche Beitrag total an mir vorbeigerauscht ist.
    Zuviel Techno? Egal.

    Niemals nie bekommst Du mich in ein griechisches Restaurant. In ein chinesisches auch nicht. Und beide Küchen liebe ich. So ist das mit dem Scheißruf im Ausland. Obwohl, ich will auch gar nicht nach Griechenland. Und nach China auch nicht.
    Aber ich war mal in Bulgarien und habe mir sagen lassen, dass diese Küche das Beste aus bulgarischen, der türkischen (da will ich auch nicht hin) und der griechischen vereint.
    Ich rede zu viel für einen Kommentar?
    Nagut!
    Ich liebe Auberginen, da kannste mich nachts für wecken. Aber gehören in ein Mossaka nicht Kartoffeln? Und warum hast Du Nudeln dazu gemacht?
    OK, ich seh mir jetzt auch noch den Film an, isjajut!

  • Der Film läuft noch, aber mir wird gerade schlecht. Eiweiß?
    Hattest Du die Haare eigentlich auch so beim eins zu eins nachkochen? Und das Brett zum Arbeiten?
    Und tatsächlich, sie macht auch keine Kartoffen da rein…

    ihhhhhhiiiiiii!
    Jetzt macht sie das ganze wie die HolloBollo-Horrorsauce in der einen Sendung vom Rach.

  • AT, ich hab mir das eiweiss in die haare geschmiert!!! neee, scherz, ich hab die haare doch immer schön, weisste doch…
    p.s. du darfst hier schreiben, soviel’sse willss!

  • Eine Frage noch:
    Warum heißt der Claus hier Wayne Rooney? Is der doof, oder was?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Current ye@r *