Wo geh’n wir hin? – Veranstaltungen im November

  • 0
  • November 3, 2014
Mike Väth Projekt X

Freitag, 07.11.

PINK ELEPHANT

Relativ kurzfristig im Projekt X angesetzt, weil dem Veranstalter Kalle Wirsch (wo nehmen die immer diese Namen her…) ein Laden in Düsseldorf absprang. Gast-DJ Mike Väth ist der Bruder und legt ähnlich, aber eher etwas härter auf. Wer Zeit hat, kann das ruhig mal abchecken.

Freitag 14.11.

3 GENERATIONEN HOUSE

Mein Partytipp des Monats, schließlich lege ich selbst auf. Das muss ja gut sein. Für die erste Generation House stehe ich selbst (als DJ bei den ersten größeren Acid House parties im Revier geht das wohl klar…). Die dritte wird durch die noch sehr jungen, aber längst nicht mehr hinter den Ohren grünen Analogue Choir Boys (David Ley aus Bochum und Mike L.Kandinsky aus Maastricht) vertreten. Die Generation dazwischen repräsentiert der Kölner und Ehren-Bochumer Steffen Baldo aka Ugly Drums, der mit Releases auf Quintessential und vor allem MCDEs Faces Records einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. Hier wird er mal wieder mit einem House-Set zu hören sein – in Bochum ist er ja zuletzt eher für seine eklektischeren Sets voller Disco- und Afrofunk-Raritäten bekannt gewesen.

UND…

Ausserdem für den Nerd in jedem von uns zu emphehlen sind die immer interessanten sogenannten Ringvorlesungen, die im Folkwang Instititut für populäre Musik jeden Dienstag (18:00) stattfinden. Tolle Leute wie der Radiomacher Klaus Walter, der Spex- und „Soulful Shack“-Veteran Olaf Karnik, der Chef des Hauses Hans Nieswandt persönlich und eine lange Reihe ähnlicher Kaliber sprechen knapp zwei Stunden lang über ein Popthema. Bisher schon gelaufen sind Lectures über Kraftwerk, Edits, Digging und Autotuning. Immer gibt’s Videos und Hörbeispiele sowie eine anschliessende Fragerunde. Tolle Sache, für mich ist der frühe Dienstagabend bis auf weiteres geblockt. Checkt auf der Facebook-Seite unserer neuen Pop-Uni, wer als nächster Dozent am Start ist!

About ralf

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Current ye@r *